Willkommen auf der Website der Gemeinde Wiesendangen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Informationen zum Wisent

 

Grosses, massiges Wildrind, das zu Anfang des 20. Jahrhunderts noch wild in Europa lebte.

Die bis zwei Meter Widerristhöhe erreichenden Tiere werden zwischen 430 (Weibchen) und 850 Kilogramm (Männchen) schwer. Die Körperlänge kann einschliesslich Schwanz bis 3,5 Meter betragen. Der Körper ist gedrungen, vorn durch einen hohen Schulterbuckel grösser, die dichte, wollige Behaarung ist dunkelbraun bis rötlich. Besonders die Bullen tragen eine längere Hals- und Nackenbehaarung. Wisente sind eng verwandt mit dem nordamerikanischen Bison, dem sie auch äusserlich stark ähneln. Der kurze Kopf trägt bogenförmig nach oben gerichtete Hörner. Durch ein aufwendiges Zuchtprogramm aus Zootieren und der letzten reinblütigen Gefangenschaftsherde konnte im Urwald von Bialowieza (Polen) wieder eine Herde aufgebaut werden, aus der mittlerweile auch in anderen Gebieten Osteuropas wilde Bestände an frei lebenden Wisenten hervorgingen. Der Lebensraum der Wisente sind ursprünglich lichte Laubwälder mit altem Baumbestand, wo sie Gräser, Kräuter, Knospen und Rinde fressen. Die etwa 18 Tiere umfassenden Herden werden meist von einem erfahrenen Weibchen geführt, die Stiere kommen nur in der Brunftzeit dazu. Im Mai oder Juni wird das Kalb mit einem Geburtsgewicht von circa 22 Kilogramm geboren, es wird sechs Monate gesäugt und bleibt bis zu zwei Jahre bei der Mutter. Wisente können bis 30 Jahre alt werden.

Systematische Einordnung
Der Wisent heisst zoologisch Bison bonasus, er gehört zur Familie Bovidae.
Wisent

zur Übersicht

  • PDF
  • Druck Version