Erfreulicher Jahresabschluss 2020

6. April 2021

Die Jahresrechnung der Politischen Gemeinde Wiesendangen schliesst bei einem Gesamtaufwand von rund CHF 26.2 Mio. und einem Gesamtertrag von rund CHF 26.9 Mio. mit einem Ertragsüberschuss von CHF 727‘319 ab. Im Budget wurde noch mit einem Rückschlag von CHF 209‘700 gerechnet. Gegenüber dem Budget verbleibt ein Plus von CHF 937‘019.

Massgeblich zu diesem positiven Resultat beigetragen haben die Steuereinnahmen. Die Grundstückgewinnsteuern fallen mit CHF 2.64 Mio. um rund CHF 1.14 Mio. höher aus als budgetiert. Auch die ordentlichen Steuereinnahmen schlossen über dem Budget ab (+ CHF 443‘000).

Die grösste Kostensteigerung im Vergleich zum Budget ist im Bereich Gesundheit zu verzeichnen. Im Bereich der Pflegefinanzierung ambulant und stationär fielen Mehrkosten von rund CHF 673‘000 an. Auch bei den gesetzlichen Sozialleistungen, insbesondere bei der Asylbewerberbetreuung, waren Mehrkosten von rund CHF 169‘000 zu verzeichnen.

Die Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen liegen mit CHF 7.3 Mio. rund CHF 413‘000 unter dem Budgetwert. Bei verschiedenen budgetierten Positionen kam es zu zeitlichen Verschiebungen, daraus resultiert auch ein Minderaufwand bei den Abschreibungen (- CHF 139‘000). Die grössten Beträge wurden für die Projekte Zusammenschluss Wasserversorgung (GWP), Sanierung Wisenthalle, Neubau Garderobengebäude Rietsamen, An- und Umbau Feuerwehrgebäude sowie in den Bereichen Strassenbau und Werkleitungen aufgewendet. Das Verwaltungsvermögen per Ende Jahr beläuft sich nach den Abschreibungen auf CHF 26.2 Mio.

Das Nettovermögen zeigt das Vermögen der Gemeinde, welches nicht im Verwaltungsvermögen gebunden ist. Der absolute Wert per Ende 2020 liegt bei CHF 23.2 Mio. (- CHF 5.6 Mio. gegenüber Vorjahr). Das Eigenkapital per Ende 2020 beläuft sich nach Ergebnisverbuchung auf CHF 49.3 Mio.

 

Schulgemeinde

Die Jahresrechnung 2020 der Schulgemeinde Wiesendangen schliesst bei einem Gesamtaufwand von CHF 14.1 Mio. und einem Gesamtertrag von CHF 16.3 Mio. mit einem Ertragsüberschuss von CHF 2‘183‘711 ab. Im Budget wurde mit einem Plus von CHF 130‘900 gerechnet. Gegenüber dem Budget verbleibt ein Plus von CHF 2.05 Mio.

Aufgrund der COVID-19 Situation fielen mehrere Positionen anders aus als budgetiert. Im Frühling 2020 musste die Schule auf Fernunterricht umgestellt werden. Schulische Anlässe sowie Schulreisen und Lager konnten weitgehend nicht stattfinden.

Die Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen betragen CHF 254‘000. Die grössten Posten fallen auf den Rückbau der Schulküche im Gässli und deren Umbau in Schulraum sowie die Platzerneuerung Schulhaus Dorf II. Das Verwaltungsvermögen beträgt nach Abschreibungen von CHF 844‘000 Ende 2020 CHF 13.4 Mio.

Die Nettoschuld beträgt per Ende 2020 CHF 2.8 Mio. oder CHF 417 pro Einwohner. Das Eigenkapital der Schule Wiesendangen beläuft sich nach Ergebnisverbuchung auf CHF 10.7 Mio.

Weitere Informationen zur Jahresrechnung 2020 folgen im Weisungsbüchlein zur Gemeindeversammlung und in der Gemeindeversammlung vom 21. Juni 2021.

Wappen